Welt-Malaria-Tag am 25. April

Der Welt-Malaria-Tag ist eine Chance, die globalen Bemühungen zur Bekämpfung von Malaria in den Mittelpunkt zu stellen. Jedes Jahr am 25. April. MALARIA ist die Ursache Nummer eins für Krankheiten und Sterbefälle in wenig entwickelten Gebieten Afrikas. Viele der am stärksten Gefährdeten – vor allem Kleinkinder und Schwangere – haben noch keinen Zugang zu lebensrettender Mehr lesen…

MitarbeiterInnen für unsere Black&White Charity gesucht

Für unsere Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 12. Mai 2017 im Schloss Frohnburg anlässlich des 25-jährigen Bestehens von AMREF Austria suchen wir Interessierte, die an diesem Tag aktiv dazu beitragen möchten, dass es ein tolles Fest für alle wird. Die Aufgaben bestehen hauptsächlich in der Betreuung der Gäste und VIPs, dem Getränkeausschank, Verkauf von Lotterielosen, Mithilfe beim Mehr lesen…

1. Platz für Bilderserie im Sudan von Alexander Schmidjell

Großer Erfolg für den Salzburger Fotograf Alexander Schmidjell, der für uns im Sudan (Nord-Ostafrika) eine Bilderserie in Schwarz-Weiß erstellt hat. Damit gewann er in der Kategorie Reportage, den „Traumseher Award“ für heimische Berufsfotografen. Herzlichen Glückwunsch für die tolle Arbeit! Alex Schmidjell_Traumseher Award

Neues von AMREF Botschafterin Magdalena Schwertl

Paraski Weltmeisterschaft vom 8. bis 11. März in St. Johann/Alpendorf AMREF Botschafterin Magdalena Schwertl holte Gold im Einzel und erzielte dabei auch noch einen Punkterekord. Zusätzlich gewann sie mit Marina Kücher Gold in der Damenteamwertung. Wir gratulieren unserer Magdalena ganz herzlich zu diesen fantastischen Erfolgen!

Karin Ganatschnig

Die bekannte Malerin Karin Ganatschnig aus dem Lungau stellt eines ihrer Kunstwerke bei der AMREF Black & White Charity Veranstaltung am 12. Mai zur Verfügung. Ihre Bilder tragen ihre persönliche Handschrift und strahlen eine Emotionalität aus, die jederzeit erfühlt werden kann. Beim Malen öffnet sich bei der anerkannten Künstlerin ein Blick auf die Welt, der Mehr lesen…

8.3. Weltfrauentag AMREFs „Stop the cut“- Kampagne

Am achten März ist Weltfrauentag. In vielen Teilen der Welt leben Frauen weiterhin unter sehr schwierigen Bedingungen – etwa in manchen Regionen Afrikas. Dort ist die grausame Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung nach wie vor weit verbreitet. Mädchen in Nomadengemeinschaften werden traditionell durch Beschneidung der weiblichen Genitalien initiiert, um den Übergang von der Kindheit in die Mehr lesen…