AMREF-logotyp-150-transparentHOME | NEWS

AMREF und die Fliegenden Ärzte leisten seit mehr als 5 Jahrzehnten wegweisende und international anerkannte Arbeit.

GEMEINSAM ETWAS BEWEGEN

Labdoo vermittelt weltweit alte und nicht mehr gebrauchte Laptops an Waisenhäuser, Schulen und Bildungseinrichtungen. In Salzburg ist in diesem Jahr eine neue Annahmestelle entstanden. Hier wird kostenlos Lernsoftware installiert und es werden Reisende zum kostenlosen Transport gefunden. Labdoo macht aus ihrem alten Computer ein Weihnachtsgeschenk, z.B. für Kinder in Africa. Der Bedarf ist riesig. Alte, nicht mehr benötigte Laptops können im Büro von AMREF Austria in der Nonntaler Hauptstraße 61 abgegeben werden. Bitte helfen Sie mit!

Kontakt:  Labdoo Salzburg: Salzburg-Hub@labdoo.org oder AMREF Austria: office@amref at

HOME | NEWS

JAHRESTAGUNG DER ÖGTPM IN GRAZ

Dr. John Wachira nahm in Namen von AMREF als Vortragender an der Jahrestagung der ÖGTPM (Österreichischen Gesellschaft für Tropenmedizin, Parasitologie und Migrationsmedizin) in Graz teil. Am 21. November 2014 referierte Dr. Wachira über das Thema “Percutaneous treatment for cystic Echinococcus in Kenya – Is pair treatment of cystic Echinococcus a sound alternative in low income countries “. 

Links im Bild: Klaus Eberhartinger besuchte Dr. Wachira und Dr. Schmidjell am Stand von AMREF.

HOME | NEWS

FYLING DOCTORS SIND AIR AMBULANCE PROVIDER DES JAHRES 2014

Anlässlich der  jährlichen ITIC  (International Travel & Health Insurance Conference), die heuer in Venedig stattfand, wurden AMREFs Flying Doctors zum Air Ambulance Provider des Jahres gekürt, bereits zum zweiten Mal nach 2011 und das trotz starker Konkurrenz aus Europa, USA, Asien und Afrika. Wir gratulieren dem gesamten Team von AMREFs Fliegenden Ärzten sehr herzlich zu dieser wichtigen Auszeichnung, sie ist die höchste der Branche und eine klare Anerkennung der beispielhaften Arbeit hoch qualifizierter Mitarbeiter, des großen Maßes an Professionalität und hohen Service-Standards. AMREFs Flying Doctors investieren kontinuierlich in Luft- und Bodenambulanzen. In Zusammenarbeit mit Phoenix Aviation Limited wird mittlerweile eine Flotte von 18 Flugzeugen betrieben.Das 24-Stunden-Kontrollzentrum kümmert sich um Notfälle und  die medizinische Beratung für Maisha Kunden in der gesamten Region Ostafrika.

HOME | NEWS